Neuigkeiten

Abrakadabra – Ein Tag rund um die Zauberei

Das große Zauberkunstfestival „Hocus Pocus Fürstenfeld“ ist der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen. Aber ein bisschen Magie gibt es doch in Fürstenfeld: Denn am Abrakadabra-Tag am Mittwoch, 2. September, kommen die Besucher in den Genuss von Zaubershows und einer Magischen Nacht.

Vor dem Museum (bei Regen im Vortragsraum) gibt es von 16 bis 20 Uhr immer zur vollen und halben Stunde Close-up Zaubershows. Auf der Bühne auf der Waaghäuslwiese (oder Säulensaal) präsentieren Zauberkünstler von 15.30 bis 20.30 Uhr Nummern von Kinderzauberei bis zur Straßenshow.

Auf dem Klosterareal organisiert der Kreisjugendring eine magische Schnitzeljagd. Und um 21 Uhr gibt es im Gedenken an den Zauberkünstler Georges Méliès einen Spaziergang mit dem Bollerwagen-Kino. Während des ganzen Tages kann die Ausstellung „Bezaubernd. Magie und Zauberkunst“ im Museum besucht werden. Es gibt zwei Gruppenführungen, der Eintritt ist im Abrakadabra-Ticket inbegriffen.

Höhepunkt des Tages ist die Magische Nacht, die Markus Laymann und Ruby Tuesday ab 21 Uhr im Stadtsaalhof präsentieren. Es treten Markus Zink, Luke Dimon, Fanny C. Bimslechner, Ben Profane, Max Olbrich und Magic Robert auf. 

Der Eintritt zum Abrakadabra-Tag kostet zehn, für Kinder bis 16 Jahren sechs Euro, zur Magischen Nacht 25, für Kinder zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf.

Magie trotz(t) Corona: Abrakadabra-Tag am 2.9.2020

Mit dem Abrakadabra-Tag beteiligen wir uns am “Kultur trotzT Corona-Festival” und präsentieren einen Tag mit Zauberei für Alle!

Abrakadabra ist ein bekannter Zauberspruch, der bereits in der Spätantike als Schwindeschema zum Schutz vor Krankheiten in einem Amulett getragen wurde. Als kleinen „Ersatz“ für das auf 2021 verschobene Zauberkunst-Festival „Hocus Pocus Fürstenfeld“ bietet der Abrakadaba-Tag beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Close-up Zauberei / Museum (Schlechtwetter: Vortragsraum): Von 16:00 bis 20.00 Uhr finden hier immer zur vollen und halben Stunde individuelle 20-minütige Close-up Zaubershows für kleinere Gruppen statt. Dazu wird es zwei Gruppenführungen durch die aktuelle Ausstellung “bezaubernd. Magie und Zauberkunst” im Museum Fürstenfeldbruck geben.

Zauberbühne / Waaghäusl (Schlechtwetter: Säulensaal): Von 15:30 Uhr bis 20:30 Uhr präsentieren Zauberkünstler*Innen ca. 30 bis 45minütige Shows auf einer kleinen Bühne am Waaghäusl. Das Spektrum reicht hier von Kinderzauberei bis zur Straßenshow.

Magische Schnitzeljagd / Klosterareal: Zusätzlich gibt es auf dem traumhaften Fürstenfeld-Areal eine spannende Schnitzeljagd des Kreisjugendrings FFB bei der magische Rätsel zu lösen sind. Zu gewinnen sind hier Festivaltickets für 2021.

Magische Nacht / Zum Abschluss dieses zauberhaften Tages präsentieren Markus Laymann und Ruby Tuesday ab 21.00 Uhr die Open-Air Show “Magische Nacht” im Stadtsaalhof mit ausgezeichneten Zauberkolleg*Innen.
Für diese Show kann man hier die Tickets online erwerben…

Die Teilnehmenden Künstler*Innen und das genaue Programm wird in Kürze hier veröffentlicht.

Ausstellung Bezaubernd. Magie und Zauberkunst im Museum Fürstenfeldbruck

Im Museum Fürstenfeldbruck kann man aktuell die Ausstellung „Bezaubernd. Magie und Zauberkunst“ bestaunen. Aber nicht nur Zauberkunst und -künstler sind wichtige Aspekte, sondern auch Aberglauben und Okkultismus sowie deren wissenschaftliche Aufarbeitung. 



Die Ausstellung ist in drei Bereiche aufgeteilt: Magie, Zauberkunst und Okkultismus. Die Themenbereiche Magie und Zauberkunst erklären den geschichtlichen Hintergrund. Man sieht Zauberbücher und Exponate wie z. B. Kalanags Becherspiel und historische Gemälde, die ebenfalls die lange Tradition des Becherspiels belegen. Im Bereich „Okkultismus“ zeugt u. a. ein sog. Hexenbanner-Koffer davon, wie in den letzten Jahrhunderten Schadenszauber abgewehrt werden sollte. Außerdem sind Bilder mit okkulter Thematik von Gabriel von Max und Albert von Keller zu bewundern.

Ein weiteres Highlight sind Originalexponate des Zauberkünstlers Robert-Houdin, der als Begründer der modernen Zauberkunst präsentiert wird: seine magische Uhr und sein berühmter Orangenbaum. Auch auf die Geschichte von Zauberkünstlerinnen wie z. B. Mercedes Talma wird eingegangen. Lokalkolorit bringen die magischen Requisiten von Zaubergerätehersteller Tony Lackner und die Geschichte des „Schichtl“, dessen Familie bis heute auf dem Münchner Oktoberfest Menschen mit der Guillotine „enthauptet“. 

Weitere Impressionen erhalten Sie in diesem Fernsehbeitrag des Bayerischen Rundfunks

Anlass für die Ausstellung war unser Festival der Zauberkunst „HocusPocus Fürstenfeld“, das ja coronabedingt auf 2021 verschoben werden musste.

Die Ausstellung auf dem Gelände des Klosters Fürstenfeld kann noch bis zum 11. Oktober besichtigt werden. An folgenden Daten gibt es öffentliche Führungen in Kombination mit Live-Zauberkunst:

20. Juni/ 4. Juli / 18. Juli 2020/ 1. August 2020

Beginn jeweils 16.30 Uhr.
Nachdem ein Zauberkünstler mit eindrucksvollen Tricks in die Welt der Zauberkunst einführt, erfahren Sie beim anschließenden Rundgang durch die Ausstellung mit unseren Museumspädagoginnen bezaubernde Details zu magisch-okkulten Phänomenen und zur Geschichte der Zauberkunst. Die Führung ist besonders für Familien geeignet, aber auch Einzelbesucher*innen kommen auf ihre Kosten.

Aus aktuellem Anlass erbittet das Museum eine Anmeldung per Telefon oder per email: museum@fuerstenfeldbruck.de. Es gelten die üblichen Hygiene- und Schutzbedingungen (Maskenpflicht, Abstandsregelungen). Die Gruppengröße darf 10 Personen nicht überschreiten. Kosten für die Führung betragen 5,– Euro pro Person bzw. 10,– Euro pro Familie

Zzgl. Eintritt Museum (4,– Euro pro Person, 8,– Euro pro Familie, Kinder unter 6 Jahre frei, ermäßigt 2,50 Euro)

Für alle Zauberbegeisterten, die die Ausstellung nicht persönlich besuchen können, wurde ein Katalog herausgegeben. Auf 200 Seiten gibt es u. a. Beiträge von Thomas Fraps, Dr. Katharine Rein, Dr. Peter Rawert und Markus Laymann. Er wurde aufwändig produziert und hat zahlreiche Abbildungen mit Exponaten aus der Ausstellung. (Bestelladresse unter museumffb.de, 18,90 €)

Regelmäßige Öffnungszeiten der Ausstellung:
Dienstag – Samstag: 13 bis 17 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11 bis 17 Uhr

Hier gibt es einen Videorundgang durch die Ausstellung:

Wegen Corona: Festival verschoben auf Mai 2021

Manchmal hilft auch keine Magie. Im Hinblick auf die derzeit immer noch drohenden Gefahren durch die Corona-Pandemie und die dadurch bedingten Verbote von Großveranstaltungen sind wir gezwungen, auch unser Festival zu verschieben. Es wird nunmehr vom 26. bis 30. Mai 2021 im Veranstaltungsforum Fürstenfeld stattfinden.

Alle Tickets – auch Freitickets – behalten ihre Gültigkeit! Die genauen neuen Termine der Shows entnehmen Sie bitte der Website, die wir in den nächsten Tagen aktualisieren. Wir gehen davon aus, dass alle Shows – genauso wie es in diesem Jahr geplant gewesen wäre – auch im Jahr 2021 stattfinden können.

Wenn Sie Eintrittskarten umbuchen oder stornieren möchten, wenden Sie sich bitte an die Vorverkaufsstelle, von der Sie sie erworben haben. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter info@hocuspocus-festival.de zur Verfügung.

Mögliche Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unser Festival

Die Entwicklungen der Corona-Pandemie haben mittlerweile dramatische Züge angenommen. Das öffentliche Leben in ganz Europa wurde praktisch “heruntergefahren”. Deshalb können wir auch derzeit noch keine endgültige Aussage darüber treffen, ob das Festival HocusPocus Fürstenfeld wie geplant im Mai 2020 stattfinden kann.

Das Corona-Virus – eine Herausforderung für uns alle!

Da Zauberkünstler auch immer gerne noch ein extra As im Ärmel haben, haben wir inzwischen auch Vorbereitungen für den Fall getroffen, dass das Festival nicht wie geplant vom 20. bis 24. Mai 2020 stattfinden kann; es gibt einen möglichen Ausweichtermin: Sofern nicht wie geplant im Mai 2020 gezaubert werden kann, wird das Festival im Zeitraum vom 26. bis 30. Mai 2021 nachgeholt. 

Alle bestehenden Buchungen und Ticketverkäufe bleiben natürlich in diesem Fall auch für den neuen Termin bestehen – sofern nicht einzelne Shows aus Termingründen abgesagt werden müssen. Dies gilt auch für die bereits verteilten Freitickets für Ehrenamtliche und im Rahmen unserer Festivalaktion “Staunen hilft”.

Eine Entscheidung, ob eine Verschiebung notwendig wird, wird bis spätestens 18. April 2020 getroffen werden und ist nicht nur davon abhängig, ob die derzeit bestehenden Veranstaltungsverbote aufgehoben werden, sondern auch davon, ob die Anreise der Teilnehmer*innen und Künstler*innen möglich und sicher ist. In diesem Fall werden auch weitere Informationen zur Rückgabe von gekauften Tickets bei Stornierungen oder Absagen oder dem genauen Festivalzeitplan gegeben.

Erste Festival-Shows bereits ausverkauft

Zu unserer großen Freude sind die ersten Shows des Festivals bereits ausverkauft; gerade die Shows im Close-up Zelt, für die es jeweils nur 60 Plätze gibt, erfreuen sich großer Beliebtheit. Und deshalb werden hier die verfügbaren Plätze auch schnell knapp. Wer sich also “von ganz Nah” verzaubern lassen möchte, der sollte sich bald um Karten für eine der Close-up Shows bemühen.

Bereits ausverkauft: Die Show Pit Hartling wirkt Wunder.

Auch für die Séancen mit Christoph Borer sind weitgehend ausverkauft – nur für die “Geisterstunde” am Freitag gibt es nur noch ganz wenige Restkarten.

Festival Aktion: Staunen hilft!

Staunen hilft! Davon sind wir als Zauberkünstler zutiefst überzeugt. Es hilft uns, die Welt neu zu sehen und zu entdecken. Und es hilft uns vielleicht auch all die Probleme und Schwierigkeiten, die uns in unserem Leben gerade beschäftigen für einen kurzen Moment zu vergessen.

Staunen hilft – eine Aktion für alle Menschen, die gerne Staunen wollen und sich den Besuch unseres Festivals nicht leisten können.

Um auch den Menschen ein Staunen zu schenken, die es sich vielleicht nicht leisten können ein Ticket für unser Festival zu kaufen, haben wir die Aktion “Staunen hilft” ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Aktion wollen wir 250 Festivaltickets an sozial benachteiligte Mitbürger*Innen verschenken. Denn wir sind der Meinung, dass zu einem menschenwürdigen Leben in unserer Gesellschaft auch die regelmäßige Teilhabe an Kunst und Kultur unbedingt dazu gehören.

Außerdem wollen wir mit dem “Mobilen Täuschungskommando” während unseres Festivals Einrichtungen für Menschen besuchen, die aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund ihres Alters nicht das Festival besuchen können. Dabei kommt auf Einladung ein(e) ZauberkünstlerIn direkt für eine magische Stunde in die soziale Einrichtung.

Um diese Aktion durchführen zu können benötigen wir aber Ihre Hilfe: Wir suchen konkret Partnerorganisationen, die uns beim Verteilen der Tickets helfen – das können soziale Organisationen aller Art sein. Gerne stellen wir ihnen ein Kontingent von Freitickets zur Verteilung zur Verfügung. Auch freuen wir uns über Einladungen unserer Zauberkünstler die sie für eine Stunde in ihren Einrichtungen besuchen kommen.

Wir sind aber auch offen für Ihre eigenen Vorschläge: Wenn Sie sich z.B. als bedürftiger Mensch bei einem Mitmenschen bedanken möchten, der Ihnen Ihren Alltag immer wieder erleichtert, sie sich aber kein Geschenk für ihn oder sie leisten können, dann dürfen Sie sich auch gerne bei uns melden – wir spendieren Ihnen auch für diese Zwecke gerne ein Freiticket.

Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme. Am besten per Mail (info@hocuspocus-festival.de) oder über unser Kontaktformular.

Auszubildende staunen günstiger

Billige Tricks wird es auf unserem Festival nicht zu sehen geben. Aber billige(re) Shows – und zwar für alle Inhaber*innen der Azubi-Card der IHK. Mit diesem Nachweis können Auszubildende bei uns Tickets für alle Shows zu ermäßigten Tarifen kaufen. Konkret bedeutet das, dass die Tickets für alle Shows (außer der Gala) nur 12 € statt 15 € kosten.

Die Aubi Card der IHK erhalten alle Auszubildenden automatisch nach Anerkennung ihres Ausbildungsvertrages durch die Kammer. Gegen Vorlage der Karte gibt es viele Ermäßigungen in Geschäften oder bei Dienstleistern. Wo es welche spezielle Angebote für Auszubildende gibt ist auf der Azubi-Card Website der IHK Oberbayern aufgeführt.

Im Rahmenprogramm: Eine bezaubernde Ausstellung im Museum Fürstenfeldbruck

Im Rahmenprogramm zum Festival präsentiert das Museum Fürstenfeldbruck vom 15.5. bis 11.10.2020 die Ausstellung “bezaubernd . Magie und Zauberkunst”

Zauber und Magie haben seit jeher die Menschen fasziniert: Der Bogen wird gespannt von schwarzer und weißer Magie über Wahrsager*innen, Geisterbeschwörungen bis hin zu modernen Bühnenshows, in denen gehobene Unterhaltungskunst dargeboten wird. Zaubern hat Hochkonjunktur nicht erst seit dem unglaublichen Erfolg von Harry Potter. Das Okkulte spielt in unserer Gesellschaft nach wie vor eine bedeutende Rolle und wird von Werbung und Politik geschickt genutzt. In diesem Zusammenhang sind auch „magische Orte“ zu sehen, von denen es in unserer Region eine ganze Reihe gibt. Darstellungen von großen Zauberern, Kunststücken und magische Begebenheiten werden den Betrachter bezaubern. Die überbordende Fantasiewelt der Zauberkunst spiegelt sich in den Objekten und zeigt deutlich: Magie spielt sich im Kopf ab.

Die Besucher*innen tauchen ein in die Welt der Magie und können den einen oder anderen Zaubertrick testen und sich von Illusionen in den Bann ziehen lassen.

Zur Ausstellungen gibt es Führungen, Zauber-Vorstellungen, ein museumspädagogisches Programm und einen Ausstellungskatalog. Termine siehe Presse und Website www.museumffb.de Während des Festivals HocusPocus und des internationalen Kongresses Magica 2020 vom 20. bis 24. Mai 2020 in Fürstenfeld haben wir erweiterte Öffnungszeiten: 20. Mai: 11-21 Uhr 21. Mai: 11-19 Uhr 22. Mai: 11-19 Uhr 23. Mai: 11-21 Uhr 24. Mai: 11-19 Uhr
Katalog zur Ausstellung 18,90 Euro

Unser Festival geht Social: HocusPocus auf Facebook und Instagram

Wusstet ihr schon? Unser Festival hat auch eine eigene Präsenz in Facebook und Instagram. Wir werden dort nahezu tagesaktuell über Künstler, Shows, Aktionen und News unseres Festivals berichten und sicher noch die eine oder andere interessante Aktion initiieren. Also… es lohnt sich sicher uns dort zu folgen.

Unser Festival auf Facebook und Instagram
https://www.facebook.com/HocusPocusFuerstenfeld

https://www.instagram.com/hocuspocusfuerstenfeld/